Angebote zu "Kirschlorbeer" (33 Treffer)

Hecke »Kirschlorbeer«, 4 Pflanzen, grün
Topseller
34,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Produktdetails , Name (Latein) , Prunus laurocerasus Caucasica , Anzahl Pflanzen , 4 Pflanzen , Benötigte Pflanzen pro m , 4 Stk., Blütenfarbe , weiß , Belaubung Farbe , grün , Fruchtstand , Ja , Fruchtstand Farbe , schwarz , Standort , Halbschatten, Sonne , Winterhart , Ja , Wuchsform , immergrün, buschig , max. Wuchshöhe , 3000 cm, Besonderheiten , ideale Heckenpflanze , max. Lieferhöhe , 80 cm, Blütezeit , Mai, Juni , , Hinweise , Artikelhinweis , Alle Angaben sind ca.-Angaben , Lieferhinweise , Unsere Bilder zeigen mehrjährige Pflanzen. Die gelieferten Jungpflanzen können von der Abbildung abweichen und etwas kleiner als beschrieben sein, da vor dem Versand ein fachmännischer Rückschnitt vorgenommen wird, der das Wachstum der Pflanzen fördert. Die Pflanzen werden teilweise außerhalb der Blütezeit versendet. ,

Anbieter: OTTO
Stand: 15.10.2019
Zum Angebot
Kirschlorbeer Höhe ca. 30 - 40 cm Topf ca. 3 l ...
4,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) ist eine hervorragende, immergrüne Heckenpflanze, die einen optimalen Sichtschutz bietet. Sie ist sehr gut schnittverträglich. Für alle Standorte geeignet. Höhe ca. 30 - 40 cm. Im 3 l Pflanzcontainer.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 20.09.2019
Zum Angebot
Hecke »Kirschlorbeer«, grün
Topseller
29,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Produktdetails , Name (Latein) , Prunus laurocerasus Caucasica , Anzahl Pflanzen , 3 Pflanzen , Benötigte Pflanzen pro m , 4 Stk., Blütenfarbe , weiß , Belaubung Farbe , grün , Fruchtstand , Ja , Fruchtstand Farbe , schwarz , Standort , Sonne, Halbschatten , Winterhart , Ja , Wuchsform , immergrün, buschig , max. Wuchshöhe , 3000 cm, Besonderheiten , ideale Heckenpflanze , min. Lieferhöhe , 60 cm, max. Lieferhöhe , 80 cm, Blütezeit , Mai, Juni , , Hinweise , Artikelhinweis , Alle Angaben sind ca.-Angaben , Lieferhinweise , Unsere Bilder zeigen mehrjährige Pflanzen. Die gelieferten Jungpflanzen können von der Abbildung abweichen und etwas kleiner als beschrieben sein, da vor dem Versand ein fachmännischer Rückschnitt vorgenommen wird, der das Wachstum der Pflanzen fördert. Die Pflanzen werden teilweise außerhalb der Blütezeit versendet. ,

Anbieter: OTTO
Stand: 15.10.2019
Zum Angebot
Kirschlorbeer Caucasica Höhe ca. 80 - 100 cm To...
19,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Kirschlorbeer Caucasica (Prunus laurocerasus) ist eine hervorragende immergrüne Heckenpflanze, deren dunkelgrüne Blätter einen optimalen Sichtschutz bieten. Sie ist sehr gut schnittverträglich. Die weiße Blüte erscheint im Mai und Juni, eventuell erfolgt eine kleine Nachblüte im Spätsommer.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Portugiesischer Kirschlorbeer Angustifolia Höhe...
29,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Portugiesische Kirschlorbeer (Prunus lusitanica) ist ein immergrüner und winterharter Strauch, der mit aufrechten, weißen Blütentrauben im Juni blüht. Kirschlorbeer ist sehr schnittverträglich, weshalb er sich sehr gut für Hecken eignet. Er besitzt zudem eine gute Schattenverträglichkeit und ist generell sehr widerstandsfähig. Was Kirschlorbeer allerdings wenig mag, sind nasse Füße, also wenn sich Wasser über längere Zeit im Boden staut. Aus der Wildform sind durch Züchtung und Selektion verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Wuchs-Eigenschaften hervorgegangen. Die bekannteste Sorte des Portugiesischen Kirschlorbeers ist die Sorte Angustifolia. Sie ähnelt vom Blatt her eher dem Echten Lorbeer (Laurus nobilis) und hat dekorative rötliche Zweige. Mit 20 bis 30 cm Zuwachs pro Jahr ist sie langsamwüchsig, trotzdem aber auch für hohe Sichtschutzhecken geeignet, da sie - ohne Schnitt - bis zu 4 m hoch werden kann. Ungeschnitten wird sie nicht breiter als 150 cm, kann durch entsprechende Schnittmaßnahmen aber schmaler (bis hin zu 40 bis 50 cm Breite) gehalten werden. Aufgrund ihres sehr dichten Wuchses und ihrer guten Verzweigung sorgt sie immer für guten Sichtschutz. Angustifolia ist für alle Standorte geeignet und sehr robust, wodurch sie auch für rauhere Lagen geeignet ist . Sie hat schmale, länglich geformte Blätter und ihre kleinen Blüten verströmen einen starken, angenehmen Duft, der Schmetterlinge und Bienen anlockt. Die sich später bildenden Beeren werden gerne von Vögeln gefressen. Außer als Heckenpflanze wird Angustifolia auch gerne in Pflanzkübeln verwendet. Alle Pflanzenteile vom Kirschlorbeer - mit Ausnahme des Fruchtfleisches der Beeren - sind giftig. Die Vergiftungsgefahr für den Menschen ist aber vergleichsweise gering: So schmecken die Blätter des KIrschlorbeers so bitter, dass diese sofort wieder ausgespuckt werden. Und bei den Beeren sind nur die kleinen Kerne giftig und auch nur dann, wenn diese zerbissen und zerkaut werden. Schluckt man die Kerne hingegen unzerkaut herunter, werden sie auch wieder entsprechend ganz ausgeschieden. Zerkaut man tatsächlich die Kerne mehrerer Beeren, so treten in der Regel Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Brechreiz auf. Oftmals kommt es aber gar nicht erst zur Fruchtbildung an der Hecke, da ein kräftiger Rückschnitt im Spätsommer, wie er sowieso meist vorgenommen wird, den Blütenansatz im nächsten Frühjahr und die damit verbundene Fruchtbildung fast vollständig unterbindet. Ansonsten können Sie auch die verblühten Pflanzenteile nach der Blüte aus der Hecke entfernen, so dass auch hierdurch eine Fruchtbildung verhindert wird.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
OBI Portugiesischer Kirschlorbeer Angustifolia ...
9,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Portugiesische Kirschlorbeer (Prunus lusitanica) ist ein immergrüner und winterharter Strauch, der mit aufrechten, weißen Blütentrauben im Juni blüht. Kirschlorbeer ist sehr schnittverträglich, weshalb er sich sehr gut für Hecken eignet. Er besitzt zudem eine gute Schattenverträglichkeit und ist generell sehr widerstandsfähig. Was Kirschlorbeer allerdings wenig mag, sind nasse Füße, also wenn sich Wasser über längere Zeit im Boden staut. Aus der Wildform sind durch Züchtung und Selektion verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Wuchs-Eigenschaften hervorgegangen. Die bekannteste Sorte des Portugiesischen Kirschlorbeers ist die Sorte Angustifolia. Sie ähnelt vom Blatt her eher dem Echten Lorbeer (Laurus nobilis) und hat dekorative rötliche Zweige. Mit 20 bis 30 cm Zuwachs pro Jahr ist sie langsamwüchsig, trotzdem aber auch für hohe Sichtschutzhecken geeignet, da sie - ohne Schnitt - bis zu 4 m hoch werden kann. Ungeschnitten wird sie nicht breiter als 150 cm, kann durch entsprechende Schnittmaßnahmen aber schmaler (bis hin zu 40 bis 50 cm Breite) gehalten werden. Aufgrund ihres sehr dichten Wuchses und ihrer guten Verzweigung sorgt sie immer für guten Sichtschutz. Angustifolia ist für alle Standorte geeignet und sehr robust, wodurch sie auch für rauhere Lagen geeignet ist . Sie hat schmale, länglich geformte Blätter und ihre kleinen Blüten verströmen einen starken, angenehmen Duft, der Schmetterlinge und Bienen anlockt. Die sich später bildenden Beeren werden gerne von Vögeln gefressen. Außer als Heckenpflanze wird Angustifolia auch gerne in Pflanzkübeln verwendet. Alle Pflanzenteile vom Kirschlorbeer - mit Ausnahme des Fruchtfleisches der Beeren - sind giftig. Die Vergiftungsgefahr für den Menschen ist aber vergleichsweise gering: So schmecken die Blätter des KIrschlorbeers so bitter, dass diese sofort wieder ausgespuckt werden. Und bei den Beeren sind nur die kleinen Kerne giftig und auch nur dann, wenn diese zerbissen und zerkaut werden. Schluckt man die Kerne hingegen unzerkaut herunter, werden sie auch wieder entsprechend ganz ausgeschieden. Zerkaut man tatsächlich die Kerne mehrerer Beeren, so treten in der Regel Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Brechreiz auf. Oftmals kommt es aber gar nicht erst zur Fruchtbildung an der Hecke, da ein kräftiger Rückschnitt im Spätsommer, wie er sowieso meist vorgenommen wird, den Blütenansatz im nächsten Frühjahr und die damit verbundene Fruchtbildung fast vollständig unterbindet. Ansonsten können Sie auch die verblühten Pflanzenteile nach der Blüte aus der Hecke entfernen, so dass auch hierdurch eine Fruchtbildung verhindert wird.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Kirschlorbeer Herbergii Höhe ca. 40 - 60 cm Top...
7,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) ist ein immergrüner und winterharter Strauch, der mit aufrechten, weißen Blütentrauben im Mai/Juni blüht. Kirschlorbeer ist sehr schnittverträglich, weshalb er sich sehr gut für Hecken eignet. Er besitzt zudem eine gute Schattenverträglichkeit und ist generell sehr widerstandsfähig. Was Kirschlorbeer allerdings wenig mag, sind nasse Füße, also wenn sich Wasser über längere Zeit im Boden staut. Aus der Wildform sind durch Züchtung und Selektion viele Sorten mit unterschiedlichen Wuchs-Eigenschaften hervorgegangen. Die Kirschlorbeer-Sorte Herbergii ist mit 20 bis 30 cm Zuwachs pro Jahr eher langsamwüchsig. Mit einer erreichbaren Wuchshöhe von 250 bis 300 cm eignet sie sich auch als Sichtschutzhecke. Ungeschnitten kann Herbergii eine Breite von bis zu 200 cm erreichen, durch entsprechende Schnittmaßnahmen kann sie aber auf einer Breite von 60 bis 70 cm gehalten werden. Herbergii ist eine der robustesten Kirschlorbeersorten und auch für sehr schattige Standorte - auch unter Bäumen - sowie auch für rauhere Lagen geeignet. Sie hat schmale, längliche Blätter und blüht sehr reichhaltig. Im Herbst schmücken dann schwarze Beeren die Pflanze. Neben der Verwendung als Heckenpflanze wird Herbergii auch gerne als Zierstrauch im Garten eingesetzt. Alle Pflanzenteile vom Kirschlorbeer - mit Ausnahme des Fruchtfleisches der Beeren - sind giftig. Die Vergiftungsgefahr für den Menschen ist aber vergleichsweise gering: So schmecken die Blätter des KIrschlorbeers so bitter, dass diese sofort wieder ausgespuckt werden. Und bei den Beeren sind nur die kleinen Kerne giftig und auch nur dann, wenn diese zerbissen und zerkaut werden. Schluckt man die Kerne hingegen unzerkaut herunter, werden sie auch wieder entsprechend ganz ausgeschieden. Zerkaut man tatsächlich die Kerne mehrerer Beeren, so treten in der Regel Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Brechreiz auf. Oftmals kommt es aber gar nicht erst zur Fruchtbildung an der Hecke, da ein kräftiger Rückschnitt im Spätsommer, wie er sowieso meist vorgenommen wird, den Blütenansatz im nächsten Frühjahr und die damit verbundene Fruchtbildung fast vollständig unterbindet. Ansonsten können Sie auch die verblühten Pflanzenteile nach der Blüte aus der Hecke entfernen, so dass auch hierdurch eine Fruchtbildung verhindert wird.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Kirschlorbeer Herbergii Höhe ca. 60 - 80 cm Top...
18,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) ist ein immergrüner und winterharter Strauch, der mit aufrechten, weißen Blütentrauben im Mai/Juni blüht. Kirschlorbeer ist sehr schnittverträglich, weshalb er sich sehr gut für Hecken eignet. Er besitzt zudem eine gute Schattenverträglichkeit und ist generell sehr widerstandsfähig. Was Kirschlorbeer allerdings wenig mag, sind nasse Füße, also wenn sich Wasser über längere Zeit im Boden staut. Aus der Wildform sind durch Züchtung und Selektion viele Sorten mit unterschiedlichen Wuchs-Eigenschaften hervorgegangen. Die Kirschlorbeer-Sorte Herbergii ist mit 20 bis 30 cm Zuwachs pro Jahr eher langsamwüchsig. Mit einer erreichbaren Wuchshöhe von 250 bis 300 cm eignet sie sich auch als Sichtschutzhecke. Ungeschnitten kann Herbergii eine Breite von bis zu 200 cm erreichen, durch entsprechende Schnittmaßnahmen kann sie aber auf einer Breite von 60 bis 70 cm gehalten werden. Herbergii ist eine der robustesten Kirschlorbeersorten und auch für sehr schattige Standorte - auch unter Bäumen - sowie auch für rauhere Lagen geeignet. Sie hat schmale, längliche Blätter und blüht sehr reichhaltig. Im Herbst schmücken dann schwarze Beeren die Pflanze. Neben der Verwendung als Heckenpflanze wird Herbergii auch gerne als Zierstrauch im Garten eingesetzt. Alle Pflanzenteile vom Kirschlorbeer - mit Ausnahme des Fruchtfleisches der Beeren - sind giftig. Die Vergiftungsgefahr für den Menschen ist aber vergleichsweise gering: So schmecken die Blätter des KIrschlorbeers so bitter, dass diese sofort wieder ausgespuckt werden. Und bei den Beeren sind nur die kleinen Kerne giftig und auch nur dann, wenn diese zerbissen und zerkaut werden. Schluckt man die Kerne hingegen unzerkaut herunter, werden sie auch wieder entsprechend ganz ausgeschieden. Zerkaut man tatsächlich die Kerne mehrerer Beeren, so treten in der Regel Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Brechreiz auf. Oftmals kommt es aber gar nicht erst zur Fruchtbildung an der Hecke, da ein kräftiger Rückschnitt im Spätsommer, wie er sowieso meist vorgenommen wird, den Blütenansatz im nächsten Frühjahr und die damit verbundene Fruchtbildung fast vollständig unterbindet. Ansonsten können Sie auch die verblühten Pflanzenteile nach der Blüte aus der Hecke entfernen, so dass auch hierdurch eine Fruchtbildung verhindert wird.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Kirschlorbeer Herbergii Höhe 80 - 100 cm Topf c...
19,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) ist ein immergrüner und winterharter Strauch, der mit aufrechten, weißen Blütentrauben im Mai/Juni blüht. Kirschlorbeer ist sehr schnittverträglich, weshalb er sich sehr gut für Hecken eignet. Er besitzt zudem eine gute Schattenverträglichkeit und ist generell sehr widerstandsfähig. Was Kirschlorbeer allerdings wenig mag, sind nasse Füße, also wenn sich Wasser über längere Zeit im Boden staut. Aus der Wildform sind durch Züchtung und Selektion viele Sorten mit unterschiedlichen Wuchs-Eigenschaften hervorgegangen. Die Kirschlorbeer-Sorte Herbergii ist mit 20 bis 30 cm Zuwachs pro Jahr eher langsamwüchsig. Mit einer erreichbaren Wuchshöhe von 250 bis 300 cm eignet sie sich auch als Sichtschutzhecke. Ungeschnitten kann Herbergii eine Breite von bis zu 200 cm erreichen, durch entsprechende Schnittmaßnahmen kann sie aber auf einer Breite von 60 bis 70 cm gehalten werden. Herbergii ist eine der robustesten Kirschlorbeersorten und auch für sehr schattige Standorte - auch unter Bäumen - sowie auch für rauhere Lagen geeignet. Sie hat schmale, längliche Blätter und blüht sehr reichhaltig. Im Herbst schmücken dann schwarze Beeren die Pflanze. Neben der Verwendung als Heckenpflanze wird Herbergii auch gerne als Zierstrauch im Garten eingesetzt. Alle Pflanzenteile vom Kirschlorbeer - mit Ausnahme des Fruchtfleisches der Beeren - sind giftig. Die Vergiftungsgefahr für den Menschen ist aber vergleichsweise gering: So schmecken die Blätter des KIrschlorbeers so bitter, dass diese sofort wieder ausgespuckt werden. Und bei den Beeren sind nur die kleinen Kerne giftig und auch nur dann, wenn diese zerbissen und zerkaut werden. Schluckt man die Kerne hingegen unzerkaut herunter, werden sie auch wieder entsprechend ganz ausgeschieden. Zerkaut man tatsächlich die Kerne mehrerer Beeren, so treten in der Regel Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Brechreiz auf. Oftmals kommt es aber gar nicht erst zur Fruchtbildung an der Hecke, da ein kräftiger Rückschnitt im Spätsommer, wie er sowieso meist vorgenommen wird, den Blütenansatz im nächsten Frühjahr und die damit verbundene Fruchtbildung fast vollständig unterbindet. Ansonsten können Sie auch die verblühten Pflanzenteile nach der Blüte aus der Hecke entfernen, so dass auch hierdurch eine Fruchtbildung verhindert wird.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Kirschlorbeer Herbergii Höhe ca. 40 - 60 cm Top...
12,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) ist ein immergrüner und winterharter Strauch, der mit aufrechten, weißen Blütentrauben im Mai/Juni blüht. Kirschlorbeer ist sehr schnittverträglich, weshalb er sich sehr gut für Hecken eignet. Er besitzt zudem eine gute Schattenverträglichkeit und ist generell sehr widerstandsfähig. Was Kirschlorbeer allerdings wenig mag, sind nasse Füße, also wenn sich Wasser über längere Zeit im Boden staut. Aus der Wildform sind durch Züchtung und Selektion viele Sorten mit unterschiedlichen Wuchs-Eigenschaften hervorgegangen. Die Kirschlorbeer-Sorte Herbergii ist mit 20 bis 30 cm Zuwachs pro Jahr eher langsamwüchsig. Mit einer erreichbaren Wuchshöhe von 250 bis 300 cm eignet sie sich auch als Sichtschutzhecke. Ungeschnitten kann Herbergii eine Breite von bis zu 200 cm erreichen, durch entsprechende Schnittmaßnahmen kann sie aber auf einer Breite von 60 bis 70 cm gehalten werden. Herbergii ist eine der robustesten Kirschlorbeersorten und auch für sehr schattige Standorte - auch unter Bäumen - sowie auch für rauhere Lagen geeignet. Sie hat schmale, längliche Blätter und blüht sehr reichhaltig. Im Herbst schmücken dann schwarze Beeren die Pflanze. Neben der Verwendung als Heckenpflanze wird Herbergii auch gerne als Zierstrauch im Garten eingesetzt. Alle Pflanzenteile vom Kirschlorbeer - mit Ausnahme des Fruchtfleisches der Beeren - sind giftig. Die Vergiftungsgefahr für den Menschen ist aber vergleichsweise gering: So schmecken die Blätter des KIrschlorbeers so bitter, dass diese sofort wieder ausgespuckt werden. Und bei den Beeren sind nur die kleinen Kerne giftig und auch nur dann, wenn diese zerbissen und zerkaut werden. Schluckt man die Kerne hingegen unzerkaut herunter, werden sie auch wieder entsprechend ganz ausgeschieden. Zerkaut man tatsächlich die Kerne mehrerer Beeren, so treten in der Regel Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Brechreiz auf. Oftmals kommt es aber gar nicht erst zur Fruchtbildung an der Hecke, da ein kräftiger Rückschnitt im Spätsommer, wie er sowieso meist vorgenommen wird, den Blütenansatz im nächsten Frühjahr und die damit verbundene Fruchtbildung fast vollständig unterbindet. Ansonsten können Sie auch die verblühten Pflanzenteile nach der Blüte aus der Hecke entfernen, so dass auch hierdurch eine Fruchtbildung verhindert wird.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Kirschlorbeer Otto Luyken Höhe 60 - 80 cm Topf ...
19,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) ist ein immergrüner und winterharter Strauch, der mit aufrechten, weißen Blütentrauben im Mai/Juni blüht. Kirschlorbeer ist sehr schnittverträglich, weshalb er sich sehr gut für Hecken eignet. Er besitzt zudem eine gute Schattenverträglichkeit und ist generell sehr widerstandsfähig. Was Kirschlorbeer allerdings wenig mag, sind nasse Füße, also wenn sich Wasser über längere Zeit im Boden staut. Aus der Wildform sind durch Züchtung und Selektion viele Sorten mit unterschiedlichen Wuchs-Eigenschaften hervorgegangen. Die Kirschlorbeer-Sorte Otto Luyken ist mit 10 bis 20 cm Zuwachs pro Jahr sehr langsamwüchsig. Mit einer erreichbaren Wuchshöhe von ca. 120 cm eignet sie sich ideal als niedrige Hecke, z.B. im Vorgarten. Otto Luyken ist sehr breitwüchsig und kann ungeschnitten eine Breite von 200 bis 300 cm erreichen, durch entsprechende Schnittmaßnahmen kann sie aber auf einer Breite von 60 bis 80 cm gehalten werden. Otto luyken kommt mit allen Licht- und Bodenansprüchen zurecht. Sie hat schmale, spitz zulaufende Blätter und blüht sehr reichhaltig. Neben der Verwendung als Heckenpflanze wird Otto Luyken auch gerne als niedrig bleibender Zierstrauch im Garten eingesetzt. Alle Pflanzenteile vom Kirschlorbeer - mit Ausnahme des Fruchtfleisches der Beeren - sind giftig. Die Vergiftungsgefahr für den Menschen ist aber vergleichsweise gering: So schmecken die Blätter des KIrschlorbeers so bitter, dass diese sofort wieder ausgespuckt werden. Und bei den Beeren sind nur die kleinen Kerne giftig und auch nur dann, wenn diese zerbissen und zerkaut werden. Schluckt man die Kerne hingegen unzerkaut herunter, werden sie auch wieder entsprechend ganz ausgeschieden. Zerkaut man tatsächlich die Kerne mehrerer Beeren, so treten in der Regel Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Brechreiz auf. Oftmals kommt es aber gar nicht erst zur Fruchtbildung an der Hecke, da ein kräftiger Rückschnitt im Spätsommer, wie er sowieso meist vorgenommen wird, den Blütenansatz im nächsten Frühjahr und die damit verbundene Fruchtbildung fast vollständig unterbindet. Ansonsten können Sie auch die verblühten Pflanzenteile nach der Blüte aus der Hecke entfernen, so dass auch hierdurch eine Fruchtbildung verhindert wird.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 21.09.2019
Zum Angebot